modelldock.de

Dornier 228

Propellerflieger im Maßstab 1:72 mit Schattenseiten

Mein neuester Flieger – fertiggestellt im November 2012 – ist diese Dornier 228 „Pollution Control“ des deutschen Marinegeschwaders II Graf Zeppelin in Nordholz.

Dieser Flieger überwacht den Verkehr und potentielle Umweltverschmutzer auf der Nordsee.

Mit dem Bau begann ich bereits im Frühjahr 2011 – es war ein Ostergeschenk meiner lieben Freundin. Nach mehreren großen Baupausen betrachte ich dieses Modell im Maßstab 1:72 nun als fertig, bin aber mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden.

Eine Bodenplatte wird in Kürze noch als Flugfeldausschnitt mit Grasfläche und einigen Figuren gestaltet.

Modellgalerie

Die Kritikpunkte:

  • Die Cockpitscheibe ist durch das Lösungsmittel im Revellkleber an den Rändern blind geworden.
  • Die Fenster wurden während der Rumpflackierung (also fast 1,5 Jahre lang) mit Tamiya-Tape maskiert; das hinterließ beim vorsichtigen Abziehen etwas fransige Ränder, bzw. an wenigen Stellen auch Klebebandrückstände
  • Die Tragflächen-Oberseiten habe ich an der Vorderkante zu ungenau bemalt, so dass die Abziehbilder mit den Markierungen fast einen halben Zentimeter zu weit vorn sind und nicht schön aussehen. Zwecks späterer Korrektur habe ich vorerst keine weiteren Decals an den Flügeln angebracht.
  • Das abschließende Klarlack-Finish hat neben einigen unschönen Beulen auch eine – beim genauen Hinsehen – ganz leicht fleckige Oberfläche hinterlassen. Dies fällt besonders im blauen Streifen am Rumpf auf. Ausserdem lässt dieses Finisch die Farben – insbesondere schwarz – ziemlich stumpf aussehen.

Alles in allem macht das Modell aber – in meinen Augen – einen ausreichend guten Gesamteindruck, so dass ich das erstmal so stehen lassen möchte. Da ich ein zweites Modell im Regal liegen habe, schließe ich einen späteren Neubau nicht aus.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...