Straken

Bevor es an den nächsten großen Schritt des Rumpfbaus – die Beplankung – geht, muss das Spantengerüst gestrakt (Straken = Anschrägen) werden.Dies ist erforderlich, damit die Planken später besseren Halt an den Spanten haben und die Rumpfoberfläche einen weicheren Verlauf bekommt.

Vor dem Straken sind die Kanten des Spantengerüsts noch hart und bilden von Spant zu Spant Stufen. Um diese in einen fliessenden Verlauf zu bringen beginne ich das gesamte Spantengerüst mit grobem Schleifpapier abzuschleifen.

Dabei gehe ich mit nicht zu starkem Druck und leicht kreisenden Bewegungen über die zu bearbeitenden Kanten.

Nach dem Verschleifen sieht das Ganze doch schon viel ergonomischer und geschmeidiger aus (Bild 1.6.2).
Vorher noch vorstehende Ecken fügen sich jetzt fliessend in das Gerüst ein und lassen später einen weichen Plankenverlauf zu.

Auf dem Bild erkennt man sehr gut, dass die dunkle Laserschnittkante durch das Schleifen an einigen Stellen abgetragen und nun angeschrägt ist.

Dann kann es ja nun mit der Beplankung losgehen.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...